Visum

Visum

Visum für Deutsche Staatsangehörige

Ab dem 01. September 2013 können Inhaber eines deutschen Reisepasses mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten für 30 Tage ohne Visum in die Mongolei einreisen. Es wird dann ein Stempel in den Pass eingetragen. Diese Möglichkeit besteht auch mehrmals jährlich – allerdings solltest Du dies nicht übertreiben.

Falls Du als Deutscher allerdings länger als 30 Tage am Stück in der Mongolei bleiben möchtest, so gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst ein entsprechendes Visum bei der Mongolischen Botschaft in Berlin im Vorfeld beantragen. Zudem solltest Du Dich innerhalb der ersten Tage bei der Ausländerbehörde in Ulaanbaatar anmelden. Bitte les Dir die Reisehinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes durch. Seit Sommer 2017 gibt es auch die Möglichkeit während der 30 Tage nochmal um bis zu 30 Tage zu verlängern. Dafür musst Du zur Ausländerbehörde in der Nähe des Flughafens fahren und eine Gebühr von ca. 2500 MNT pro Tag was direkt in einer der Bankzweigstellen in der Ausländerbehörde bezahlt werden kann.

Visum für Österreicher und Schweizer

Österreicher und Schweizer müssen bisher Visa auch für Kurzaufenthalte beantragen. Je nach gewählter Geschwindigkeit der Bearbeitung kann dies ca. 30-100 Euro kosten. Türkische Staatsbürger können die Mongolei auch für 30 Tage ohne Visum bereisen. Mehr dazu gibt es auf Seiten des mongolischen Auswärtigen Amtes.

Visarun

Im Vergleich mit Südostasien sind Visaruns kaum verbreitet. Dies hängt mit der strengeren Gesetzgebung, den schwierigen Visabestimmungen für Russland und China für Europäer und den hohen Transportkosten zusammen. Mehr Informationen zu Visaruns findest Du hier.

Melde Dich zu unserm Reisefieber Newsletter an

* indicates required