Flugzeug

Flugzeug

Der neue Flughafen von Ulaanbaatar

Der alte Flughafen Chinggis Khan liegt am Stadtrand eingeklemmt zwischen Bergen. Die Möglichkeiten diesen Flughafen auszubauen sind begrenzt, daher hat die Mongolei beschlossen einen neuen Flughafen zu errichten. Die großflächigen Hoch- und Tiefbauarbeiten sind Anfang 2018 schon abgeschlossen und es geht nun um den Innenausbau. Der neue Flughafen ist deutlich weiter von der Stadt entfernt. Die Zeit mit dem Taxi in die Stadt zu fahren erhöht sich von 30 Minuten ohne Stau vom alten Flughafen auf ca. 1 Stunde ohne Stau vom neuen Flughafen.

Dieser neue Flughafen ist ausgelegt für 3 Millionen Passagiere, eine deutliche Steigerung im Vergleich zur jetzigen Kapazität. Internationale Geldgeber hoffen darauf, dass diese 3 Millionen schnell erreicht werden, was insbesondere davon abhängt, wie stark weiterhin die Beschränkungen für internationale Fluglinien sein werden. Die neue Flughafen könnte irgendwann in 2018-2020 den Betrieb aufnehmen. Auf einen genauen Zeitplan bei Flughäfen in Berlin und Ulaanbaatar möchten wir uns hier nicht festlegen.

Flüge in die Mongolei sind generell recht teuer

Billigflieger starten bisher nicht von der Mongolei aus obwohl die Nachfrage durchaus gegeben ist. Dies hat damit zu tun, dass die staatliche Fluggesellschaft unterstützt wird um Gewinne hoch zu halten. Viele internationale Reisende, insbesondere Mongolen, benutzen daher Busse von der Mongolisch-Chinesischen Grenze um nach Ulaanbaatar zu fahren.

Internationale Flüge

MIAT

MIAT ist die staatliche mongolische Fluglinie mit Verbindungen nach Moskau, Seoul, Tokio, Peking und im Sommer auch nach Frankfurt. Die staatliche MIAT wird protegiert und ausländische Fluggesellschaften bekommen daher oft keine Landerechte in der Mongolei. MIAT ist nicht Mitglied in einem größeren Flugverband.

Aeroflot: Skyteam

Aeroflot hat sich zu einer ernst zu nehmenden Fluglinie entwickelt, die im Skyteam Verbund ist. Vom Hub in Moskau lassen sich viele Ziele in den GUS Staaten, aber auch in Europa erreichen. Insbesondere kleinere Flughäfen in Frankreich, Italien oder Osteuropa können so leicht erreicht werden. Zudem sind die Aeroflotpreise für Flüge in die Mongolei sehr kompetitiv.

Turkish: Star Alliance

Falls Du nicht gerne über Moskau fliegst oder auch Fluglinien der Star Alliance (wie Lufthansa) nehmen möchtest, so bietet sich der Flug mit der Turkish Airlines an – einer der besten Airlines in Europa mit sehr guten Anbindung an Osteuropäische Städte. Turkish fliegt mehr Länder an als alle anderen Airlines. Ein Problem ist, dass der Flug von Ulaanbaatar in Bishkek zwischenlandet und die gesamte Reisezeit nach Westeuropa deutlich länger dauert im Vergleich zu MIAT oder Aeroflot.

Air China: Star Alliance

Air China ist preislich noch im Rahmen und bietet von Peking Flüge in die Mongolei an. Von dort bestehen zahlreiche Möglichkeiten des Weiterflugs in die ganze Welt. In Peking kann man nun 72 Stunden Visafrei bleiben, falls es eine Weiterreise von dort in ein Drittland gibt.

Korean Air: Skyteam

Korean Air ist eine der besten Airlines, die die Mongolei anfliegen. Gleichzeitig kann man von Korea in alle Welt, insbesondere aber in Richtung USA und Canada weiterreisen. Vielleicht nutzt Du auch den Zwischenstopp in Incheon – einem der besten Flughäfen der Welt – um günstig einzukaufen.

Die Alternative: Hunnu Air – günstige Flüge in die Mongolei

Eine günstige Alternative ist Hunnu Air. Diese lokale Fluglinie fliegt keine wichtigen Flughäfen an, sondern mehrere Städte in Nordchina und auch Pusan in Korea. Von dort gibt es allerdings weitere günstige Verbindungen in weitere Länder. Allerdings muss man hierbei genau auf Zeiten und Visa achten. Zudem besteht oft das Problem, dass eine Übernachtung eingeplant werden muss. Es ist also nur unter Umständen die günstigste Alternative für Flüge in die Mongolei. Zudem kommt der Komfort nicht an die internationalen Fluggesellschaften ran.

Inländische Flüge

Innerhalb der Mongolei fliegt sowohl die staatliche Fluglinie Miat als auch Hunnu Air und Aeromongolia. Letztere bietet seit langer Zeit Inlandsflüge an. Beide dieser Fluglinien operieren mit kleineren Propellermaschinen. Die Preise liegen dabei deutlich über denen europäischer Billigfluglinien.

Flugpreise

Rundflüge von Österreich, Deutschland und der Schweiz nach Ulaanbaatar kosten in der Economy Klasse 650-800 Euro, also etwas mehr als Flüge nach China, Thailand oder Vietnam obwohl die Strecke deutlich kürzer ist. Inlandsflüge schlagen oft mit 100-150 Euro zu Buche. Internationale Flüge nach Korea und Nordchina kosten 100-300 Euro.